Lutherjahr 2017

Auch für die Thomasgemeinde ist 2017 ein Lutherjahr. In vielerlei Weise erinnern wir uns der Reformation von vor 500 Jahren, die unsere evangelische – aber natürlich auch die katholische Kirche – hervorgebracht hat. Schon 2015 hat uns Dr. Seiler als Teil des Luthergedenkens nach Wittenberg geführt. Nun werden wir – sozusagen antizyklisch zu den Besucherströmen – im Januar nach Rom reisen. Ohne Luthers Widerspruch zum römischen Papsttum lässt sich die Reformation nicht verstehen und im barocken Rom wird uns zudem die päpstlich- katholische Reaktion auf Luther deutlich. Nicht alle Anmeldungen für die Romfahrt konnten berücksichtigt werden; also wird es demnächst einmal wieder eine Fahrt dorthin geben.

luther01

Der theologische Gesprächskreis Treffpunkt Theologie (fast immer der 2. Dienstagabend im Monat, übrigens schon seit über zehn Jahren!) widmet sich weiterhin Schriften und Themen von und zu Luther. Im Dezember ging es um Luthers Auslegung des Magnificat; im Februar dann um Luthers Lieder im Evangelischen Gesangbuch (die in erstaunlicher Zahl auch ins Gotteslob gefunden haben). Überhaupt werden wir im Gottesdienst noch einmal besonders gerade Luthers Lieder und die der anderen Reformatoren berücksichtigen und singen, wie auch die Lesungen nach der neuen Revision der Lutherbibel halten. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von Veranstaltungen zum Thema Luther in Wiesbaden (vgl. die schöne Reihe in Mauritius!) und Umgebung – ganz zu schweigen von den zahllosen Beiträgen in den Medien und die vielen neuen Bücher. Es wird nicht leicht sein, dieses Jahr Luther zu entgehen!

Waldweihnacht an der Feldkapelle

Am Sonntag, 18. Dezember, lädt die Ev. Thomaskirchengemeinde herzlich ein zu einer Waldweihnacht an der Feldkapelle (Vor den Fichten 5). Dieser stimmungsvolle Gottesdienst beim Schein von Fackeln und Kerzen beginnt um 17:00 Uhr. Danach gibt es für Kinder und Erwachsene etwas Warmes zu trinken und Plätzchen.

Sollte das Wetter ganz schlecht sein, werden wir den Gottesdienst in der Thomaskirche feiern. Wir informieren dann rechtzeitig hier auf der Homepage.

So kommen Sie zur Feldkapelle: von Kettelerstraße oder Hirtenstraße/Café Waldacker jeweils 15 min Fußweg. Bitte nicht mit dem PKW anfahren, es gibt keine Parkmöglichkeiten.


Größere Karte anzeigen